GMA – General Movement Analyse nach Prechtl/Hadders-Algra

GMA ist eine neue verlässliche Methode zur prognostischen Einschätzung der
motorischen Entwicklung von Risiko-Säuglingen.
Dafür werden die Bewegungen von Risiko-Neu- und -Frühgeborenen und Säuglingen in den ersten 3 Lebensmonaten auf einer Videoaufnahme bewertet (siehe Bilder).
 



Gesunder Säugling

 



Säugling mit Bewegungsstörung
 

Diese Bilder wurden freundlicherweise von Frau Prof. Hadders-Algra zur Verfügung gestellt.

 

Haltungsasymmetrie und asymmetrische Kopfverformung
Durch die empfohlene ausschließliche Rückenlage im Schlaf von Säuglingen zur Vorbeugung des plötzlichen Kindstodes tritt zunehmend häufig eine asymmetrische Kopfverformung und Schiefhaltung des Körpers auf. Eine Vorbeugung ist möglich:
 

  • 6 x täglich für 10 Minuten mit dem Säugling in Bauchlage spielen – ab Geburt.
  • Den Säugling abwechselnd über rechts und links hochnehmen.
  • Bettchen so stellen, dass die Eltern von beiden Seiten herankommen können.
     

Manche Kinder benötigen zusätzlich Physiotherapie, Osteopathie oder eine Helmtherapie. Hierfür kann der asymmetrische Säugling einem Arzt und Physiotherapeuten in unserem SPZ vorgestellt werden. Wir sind spezialisiert auf diesem Gebiet mehr
 

Förderlich für eine gute Körperhaltung sind:
 

  • Hinsetzen erst, wenn der Säugling sich selbst aufsetzen kann
  • Keine Sitz- oder Stehübungen beim normal entwickelten Kind
  • Kein Gebrauch von Gehfrei
Home  |  Kontakt  |  Impressum
Informieren Sie sich regelmässig über Veranstaltungen, Seminare und Feste von, im und mit Ihrem SPZ.
Laden Sie sich hier wissenswerte Informationen und Broschüren zum SPZ und zu anderen Themen herunter.
Erfahren Sie alle Termine und Themen von Fort- und Weiterbildungen sowie Fach-Seminaren.